• START
  • KONTAKT
  • IMPRESSUM
News
Drehstart zum neuen Dokumentarspiel von Vincent TV - „Mata Hari und Mademoiselle Docteur“

Drehstart zum neuen Dokumentarspiel von Vincent TV - „Mata Hari und Mademoiselle Docteur“

Vincent TV produziert neues Dokumentarspiel mit Starbesetzung

Nach dem Erfolg von „Der gute Göring“ widmen sich Regisseur und Autor Kai Christiansen sowie die Produzenten Matthias Martens und Sandra Maischberger in ihrem neuen Dokumentarspiel zwei hochspannenden Biographien aus dem ersten Weltkrieg: "Mata Hari und Mademoiselle Docteur“ erzählt die Geschichte der legendären Tänzerin und Spionin und ihrer Führungsoffizierin, Elsbeth Schragmüller, die als „Prototyp der kalten deutschen Spionin“ beschrieben wird.

Kai Christiansens Geschichte basiert auf der Buchvorlage von Heike Brückner von Grumbkow und Jochen von Grumbkow und stellt die Begegnung dieser so gegensätzlichen Frauen in den Vordergrund.

Die Niederländerin Mata Hari, geboren als Margaretha Geertruida Zelle, wurde 1917 im Alter von 41 Jahren wegen Doppelspionage und Hochverrat in Frankreich hingerichtet.

Die Hauptrollen haben Natalia Wörner und Nora von Waldstätten übernommen. Zur weiteren namhaften Besetzung gehören u.a. Patrick Joswig, Robert Schupp, Francis Fulton-Smith (der in „Der gute Göring“ den bösen Göring spielte), Michael Brandner, Vladimir Burlakov und Heike Hanold-Lynch.

Jan Kerhart ist für die Bildgestaltung verantwortlich. Die Drehorte liegen in und um Bückeburg (Landkreis Schaumburg) sowie in Berlin.

„Mata Hari und Mademoiselle Docteur“ entsteht im Auftrag von NDR, RBB und SWR  und wird gefördert von Nordmedia, Medienboard Berlin-Brandenburg und MFG Baden-Württemberg. Die Redaktion haben Marc Brasse (NDR, federführend), Rolf Bergmann (RBB) und Gerolf Karwath (SWR).

Das Erste zeigt das Dokumentarspiel voraussichtlich im kommenden Jahr.
Der Weltvertrieb erfolgt durch Studio Hamburg Enterprises.